Spitzbuam vorm Amtsgericht


Am 20.Juli  gibt's a Schmankerl der anderen Art im Biergarten :
Das Wasserburger Theater - www.das-narrenschiff.de - gastiert mit ihrem Erfolgsstück im Grosswirt.
Beginn 13 Uhr - nach der Kirche um 10.30 Uhr gibt's schonmal Weißwürst für den Herrn Rat und die Prozessbesucher, wahrscheinlich bei Livemusik.

Theaterkarten kosten € 15.-

... weil wir bei schlechter Witterung in den Saal ausweichen müssen sind die Plätze begrenzt - also frühzeitig reservieren
Karten gibt's im Wirtshaus - Tel. 0151/23779794 - info@mirskofen-grosswirt.de

Spitzbuam vorm Amtsgericht: Der Wunderdoktor + Die Schlacht von Kraglfing

*Der Wunderdoktor*
Gespannt warten die Kraglfinger auf den Verhandlungstag, stellen sich doch ein neuer Amtsrichter und ein neuer Gerichtsschreiber vor.
Nicht nur der altgediente Justizwachtmeister und Gerichtsdiener Wiggerl will wissen, was sein neuer Vorgesetzter für einer ist. Auch die Honoratioren wie der Postwirt und Bürgermeister Gernstl oder der Ökonom Gschwendtner möchten herausfinden, mit wem sie es in Zukunft zu tun haben. Gleich in seinem ersten Fall hat Gerichtsrat Zwicknagl eine harte Nuss zu knacken: Der Messerschleifer und Bader Rupfenberger steht schon wieder mal vor Gericht. Hat er sich als Wunderdoktor ausgegeben und den gutgläubigen Menschen spezielle Wundersalben angedreht? Rupfenberger ist ein schlaucher Fuchs, der sich geschickt herauswindet. Aber der neue Amtsrichter beweist auch, dass er mit allen Wassern gewaschen ist.

*Die Schlacht zu Kraglfing*
Der zweite Fall schlägt bis in die Residenzstadt München hohe Wellen. Sogar Seine Königliche Hoheit, der Prinzregent Luitpold, hat sich von dieser Massenrauferei beim Postwirt berichten lassen. Der Amtsrichter ist außer sich vor Zorn, steht doch seine Karriere auf dem Spiel. Als sich zwei hohe Beamte aus dem Justizministerium zu der Verhandlung angesagt haben, sucht der Bürgermeister händeringend eine interne Lösung. Anderenfalls würde Kraglfing zum Gespött vom Königreich Bayern werden und des Bürgermeisters Ambitionen auf den Bayerischen Landtag wären zum Scheitern verurteilt.

*Bayerisch, originell, unterhaltsam, kultig... ein Vergnügen für die ganze Familie.*